Wenn Schwangerschaften glücklos enden und Kinder viel zu früh versterben

Nach einer Fehlgeburt, Totgeburt oder frühem Kindstod, aber auch nach einem Schwangerschaftsabbruch, brauchen Frauen besondere Unterstützung. Unsere Ratgeber bieten Hilfe und Trost in Ausnahmesituationen. Auch für betroffene Familienangehörige, Freunde und Fachpersonen.

Bücher für Sternenkind-Eltern von Heike Wolter

Worte finden für Trauer und Hoffnung

Heike Wolter widmet sich der Trauer von Müttern und Vätern in sensiblen Fachbüchern. Die folgenden drei Bücher enthalten neben wertvollen Sachinformationen auch berührende Erfahrungsberichte von Betroffenen.

"Mein Sternenkind" bietet Hilfe nach Fehlgeburt, Totgeburt oder frühem Kindstod. Ein derartiger Schicksalsschlag braucht feinfühlige Begleitung, zumal in der Öffentlichkeit nur selten darüber gesprochen wird und sich betroffene Frauen oft mit ihrem Schicksal alleine fühlen.

Mehr Infos zum Buch

"Meine Folgeschwangerschaft" ist für jene Frauen eine große Stütze, die nach Fehlgeburt, Totgeburt oder frühem Kindstod erneut schwanger werden wollen oder bereits schwanger sind. Bislang ungeahnte Ängste können nach bereits erfahrenem Verlust eine große Belastung darstellen. Daher ist es gut, sich objektiv damit auseinander zu setzen und neben warmen Worten auch beruhigende Fakten zu erfahren.

Mehr Infos zum Buch

"Mein unsichtbares Kind" begleitet jene Frauen, die bereits einen Schwangerschaftsabbruch hatten oder sich über die Entscheidung darüber klar werden wollen. Die "Abtreibung", wie ein Abbruch auch genannt wird, ist in unserer Gesellschaft weitgehend tabuisiert. Daher stellt dieses Buch auch einen Anker für alle dar, die das Gefühl haben, mit niemandem über ihre Situation reden zu können.

Mehr Infos zum Buch

Am Ende aller guten Hoffnung

Sandra hat abgetrieben.

Der Besuch bei der Frauenärztin sollte eigentlich erfreuliche Routine sein: Ultraschall! Das Baby sehen, was gibt es Schöneres? Doch was folgt, ist der absolute Albtraum. Nach einem verdächtigen Befund überweist die Ärztin Sandra Wiedemann zu einem Pränataldiagnostiker. Und dieser bestätigt den Verdacht seiner Kollegin. Dass Sandras Kind nämlich nicht lebensfähig sein würde. Für einen "normalen" Schwangerschaftsabbruch ist es bereits zu spät, Sandras Kind ist schon zu groß. Daher wird das Baby noch im Mutterleib getötet. Sandra wartet auf das Einsetzen der Wehen und auf die Totgeburt ihrer geliebten Tochter. Ein Buch, das die Schattenseiten der Pränataldiagnostik schonungslos offenbart und all jenen Trost spendet, die Ähnliches erlebt haben.

Mehr Infos zum Buch

Tränenreich zurück zur guten Hoffnung

Über das Glück einer Folgeschwangerschaft

Amina ist Architektin. Doch der Bauplan für ihr ungeborenes Kind stellt sich als nicht perfekt heraus. Soll sie das Kind austragen oder den Empfehlungen der Mediziner folgen und einen Abbruch vornehmen lassen? Sie entscheidet sich für Letzteres. Und ist am Boden zerstört. Es dauert geraume Zeit, bis sie wieder ins Leben zurückfindet und sich auf das neu ersehnte Glück in ihr freuen kann. Ein Buch für alle Frauen, die eine Folgeschwangerschaft erleben und wieder guter Hoffnung sein wollen.

Mehr Infos zum Buch

Schicksal Eileiterschwangerschaft

Wenn die Hebamme zur Patientin wird

Anna-Maria Held ist freiberufliche Hebamme. Und eigentlich mit allen Wassern gewaschen. Doch als sie selbst eine Eileiterschwangerschaft erleidet, findet sie sich in einer Ausnahmesituation wieder. Selber Patientin sein? Das ist höchst ungewohnt für die toughe Anna-Maria. Und mittendrin erwartet sie auch noch die Tatsache, dass sie neben einem gesunden Eileiter ihr ungeborenes Kind verloren hat. Authentisch geschrieben und trotz der Dramatik mit dem von Anna-Maria Held gewohnten Humor.

Mehr Infos zum Buch

Gestern war ich noch schwanger

Ein Bilderbuch für trauernde Frauen

Wie lässt sich eine Fehlgeburt verarbeiten? 44 Motive und kurze, mitfühlende Texte spenden Trost und lassen den Tränen ihren freien Lauf. Denn wie sollen andere begreifen, was einem selbst passiert ist? Wie kann die übergroße Trauer nach einer Fehlgeburt in Worte gefasst, wie dargestellt werden? Nicole Schäufler ist es gelungen, die richtige Sprache zu finden. Auf diese Weise kann der Schicksalsschlag auch gemeinsam mit dem Partner oder der besten Freundin verarbeitet werden.

Mehr Infos zum Buch